Tipps für die Fähre mit Wohnwagen

Wer mit dem Wohnwagen nach Korsika reisen möchte, muss zwangsläufig auf die Fähre. Hier gibt es Tipps für die Fährüberfahrt nach Korsika mit dem Wohnwagengespann.

Tipps für die Überfahrt mit dem Wohnwagen

  • Gasflasche(n) zudrehen!
  • Achtung beim Kühlschrank! Die Fährüberfahrt dauert mehrere Stunden oder gar die ganze Nacht. Stromanschlüsse gibt es auf der Fähre nicht und im Garagendeck herrschen meist weit über 30 Grad. Der Kühlschrank und das Gefrierfach werden daher schnell warm. Mit Kühlakkus kann dem etwas vorgebeugt werden.
  • Während der Überfahrt darf mach sich nicht auf den Garagendecks aufhalten. Camping an Bord ist nach Korsika nicht möglich.
  • Beim Ein- und Ausschiffen immer Ruhe bewahren und sich nicht hetzen lassen!
  • Die Besatzung ist oft unter Zeitdruck und schaut daher nicht immer genau, ob es Hindernisse hat. Am besten lässt man den Beifahrer aussteigen und nach dem Rechten sehen.
  • Beim Befahren der Rampe kann es vorkommen, dass man mit dem Bugrad oder den Heckstützen aufsetzt. Hierfür stünden in den Hafen eigentlich dicke Teppiche aus alten Schiffstaus zur Verfügung. Oft aber hält es das Einweise-Personal nicht für nötig, diese extra hinzuzuziehen. Hier muss man hart bleiben und dies verlangen, sollte man Bedenken bezüglich der Steilheit der Rampe haben.
  • Das schräge Befahren der Rampe bei der Ein- und Ausschiffung hilft ebenfalls, ein Aufsetzen zu vermeiden.
  • Beachte auch meine allgemeinen Tipps für die Fährüberfahrt!
Fähre Korsika Wohnwagen

Einschiffung mit dem Wohnwagen

Einige sind etwas nervös, wenn sie zum ersten Mal mit dem Wohnwagen auf eine Fähre einschiffen. Mir ging das auch so. Eigentlich aber verläuft die Einschiffung meist problemlos. Mit dem Wohnwagen fährt man immer in die Hauptgarage, muss also im Schiff werder rauf noch runter. Bei den neueren Fähren kann nur am Heck ein- und ausgeschifft werden. So fährt man über die Heckklappe in die Garage und bis nach vorne zum Bug. Dort kann man in einem Zug wenden und für die Ausschiffung wieder Richtung Heck fahren. Manchmal kommt es aber vor, dass man im Garagendeck rückwärts fahren muss. Das Personal unterstützt den Fahrer dabei meist sehr gut.

In der Hochsaison verläuft das Einschiffen gerne etwas hektisch. Hier gilt: Ruhe bewahren und sich vom Fährpersonal auf keinen Fall hetzen lassen!

Achtung: Manchmal ist der Winkel zwischen der Hafenmole und der Fährklappe etwas steil, sodass man mit dem Heck des Wohnwagens aufsetzt. Um dem vorzubeugen, fährt man schräg über die Kante.

Fähre Korsika Wohnwagen Tipps

Preise

Die Fähre verteuert eine Reise nach Korsika natürlich, doch wenn man etwas flexibel ist und nicht unbedingt am Wochenende auf die Fähre muss, halten sich die Kosten in Grenzen. Für unseren 744 cm langen Wohnwagen bezahlten wir die letzten Male folgende Preise (2 Erwaschsene, 2 Kinder, Auto, Wohnwagen und manchmal Kabine):

Herbst 2017 (Toulon – Bastia und Bastia – Nizza): 335.60 €
Sommer 2018 (Livorno – Bastia und Bastia – Savona): 725.61 €
Herbst 2018 Nizza – Porto-Vecchio und Bastia – Livorno): 335.90 €
Sommer 2019 (Savona – Bastia und Bastia – Savona): 714.83 €

Korsika Fähre Wohnwagen

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account